Dienstag, 15. August 2017

Schlüsselanhänger für den guten Zweck

Vor ein paar Jahren hat mein Vater angefangen, für das Familienhaus am Universitätsklinikum Münster e.V. Geld zu sammeln. Da er das, was sie dort leisten, nämlich Eltern aus der ganzen Welt, deren Kinder in der Uniklinik Münster behandelt werden, bei ihren Kindern sein zu können und diese auch betreuen und unterstützen. Aber schaut selbst.
Letztes Jahr mussten sie darauf reagieren, dass eine viel höhere  Nachfrage herrschte als in den Jahren zuvor, was einen erneuten Ausbau des Hauses  nötig machte.

Mein Vater hat, indem er 2-4 Mal im Jahr den Friseursalon als kleines Friseurmuseum aufmachte, damit Geld für das Familienhaus gesammelt und jedes Jahr kurz vor Weihnachten persönlich dort vorbei gebracht.
Dieses Jahr konnte er durch Krankheit leider kein einziges Mal aufmachen und hat nur mit einem Sparschwein im Salon, in das die Kunden dann anstelle des Trinkgeldes eine Spende stecken, für sie gesammelt.



Auf die Idee, diesen Betrag mit eurer Hilfe zu erhöhen, hat mich Joel von 3D Printing Nerd  gebracht, der mit seiner Sammelaktion das Kinderkrankenhaus in Seattle unterstützt hat  und es immer noch weiter macht. Seine Videos haben mir beim Erlernen meines zweiten Hobbys 3D Druck, sehr geholfen.



Und so geht es. Ihr sendet einen an euch selbst adressierten und frankierten Rückumschlag mit mindestens 5,-- € an meine Anschrift im Impressum.
Das gesamte Geld, das dadurch zusammenkommt, werde ich - wie auch mein Vater die Jahre zuvor - persönlich nach Münster bringen.

 

Ihr erhaltet dafür einen Schlüsselanhänger mit einem α, nach meinem Entwurf  und selbst gedruckt, in dem an euch adressierten Rückumschlag. Ihr werdet unter den aktuellen Blogposts mit Vornamen erwähnt. Möchtest ihr dies nicht, legt eine Notiz bei, dass ihr nicht genannt werden  möchtet. Und nach der Übergabe des Geldes werden alle noch einmal im Post genannt.

Von dem Geld werden keine Kosten für das Material abgezogen, es gehen 100 % an das Familienhaus. Die Spendenquittung wird auch nicht steuerlich geltend gemacht. Ich möchte durch diese Aktion keinen finanziellen Vorteil haben.

Ein großes Dankeschön noch an Schmelz Bar, die das Filament dafür gespendet haben.

1 Kommentar: