Samstag, 18. Februar 2017

Godox TT685 / V860II Einstellungen

Hiermit sind dann für den normalen Nutzer von Godoxblitzen alle Gebrauchsanleitungen auf Deutsch vorhanden. Da der TT685 und der V860II nahezu identisch sind, bis auf die Energieversorgung (dazu weiter unten mehr) und die damit verbundene Wiederaufladezeit, fasse ich sie hier zusammen.
Dies gilt mit evtl leichten abweichungen im Fn Menu auch für die Andorama Flashpoint R2, Neewer NW880, Cullman CUlight FR60 und Cheetah Light CL 860, die alle umgelabelte Godoxblitze sind.
Eine weitere zum AD360II von Godox folgt noch.

Hier findet ihr die Anleitungen zum Sender X1T und Blitz TT350.


In den Modi auf der Kamera (1) leuchtet das Display Grün wie auch in den beiden Master Modi für Blitz, WL bei Sony (2) und Funk (4). In den beiden Slave Modi leuchtet es hingegen Rot Blitz (3) und Funk (5).



Im Vergleich zum TT350 ist bei den TT685 bzw V860II schon viel mehr an Einstellungen und Anzeigen vorhanden.

A) Testblitz
B) Modus wechseln mit drücken und Tastensperre mit halten.
C) Menuknopf 1 mit drücken Zoom verstellbar, Auto oder 24-200mm, oder halten für das Funktionsmenu, mehr dazu weiter unten.
D) Menuknopf 2 im Modus (1) drücken für Blitzbelichtungskorrektur und Sync in den Modis (2) und (4) für den HSS Modus.
D+E) Setzt die Einstellungen alle zurück.
E) Menuknopf 3 im Modus (1) M (L) könnt ihr zwischen S1, löst bei einem Blitz mit aus, und S2, löst erst nach einem Vorblitz aus, wählen.
Weiter in (1) aber Multi (L) könnt ihr hier die Anzahl der Blitze festlegen (1-90).
F) Menuknopf 4 im Modus (1) M und TTL (L) Sync für den HSS Modus.
Weiter in (1) aber Multi (L) könnt ihr hier die Hz der Blitze festlegen (1-100).
E bzw F) Kann in den Modi (2), (3), (4) und (5) die Gruppe (Gr) und der Kanal (CH). gewechselt werden.
G) Wechselt durch die Modi (1) bis (5).
H) Drehrad um die Werte einzustellen.
I) Set Knopf um die eingestellten Werte zu bestätigen.
J) An/Aus Schalter.
K) Zeigt die Steuermodi an. Blitz bei (2) und (3), und Funkantenne bei (4) und (5).
L) Zeigt den eingestellten Modus TTL, M oder Multi an.
M) Hier werden die Einstellungen für den Zoom angezeigt. A Zoom für den automatischen Zoom je nach Brennweite oder M Zoom mit den selbst eingestellten Werten 24-200mm. 14mm mit Streuscheibe.
N) Energieanzeige.
O) Zeigt die Position des Blitzkopfes an. Bei Blitz ohne Pfeil ist der Blitzkopf direkt nach vorne gerichtet. Mit Pfeil nach oben wird jede Veränderung des Blitzkopfes zur Normalposition angezeigt.
P) Hier werden die Leistungseinstellungen sowie alles weitere sieht (2) bis (5) angezeigt.
Q) Wird der Blitz auf der Kamera verwendet mit nach vorne gerichtetem Blitzkopf, wird die Reichweite des Blitzes mit der Blende, f1,8 zB, und dem gewählten ISO Wert auf der Skala von 0,5-18m angezeigt, hier 1-13m, im TTL Modus. Im M (L) Modus (1) Steht hier nur ein Meterwert.


Unter dem Funktionsmenu verbergen sich auch hier einige hilfreiche Funktionen. Hier findet ihr auch die Firmware Versionsnummerdie der Blitz drauf hat. Hier Ver. 1.2.

m/ft lässt zwischen Meter und Fuß in der Anzeige (Q) wechseln.

APO lässt den Blitz sich auch ausschalten wenn er auf der Kamera ist und ihr diese ausschaltet (ON).

AF aktiviert das Autofokushilfslicht. Bei Sony nicht möglich.

Sv APOT kann zwischen30 oder 60 Minuten Schlafmodus gewählt werden in die der Blitz geht wenn er diese Zeit nicht verwendet wird um Akku zu sparen.

BEEP schaltet ein Signalton ein/aus womit der Blitz verkündet wenn er wieder ausgelöst werden kann mit der passenden Leistung.

LIGHT ist für die Displaybeleuchtung da. OFF shaltet diese ganz aus, ON dauerhaft an und 12s lässt sie 12 Sekunden nach einer betätigung der Tasten noch an.

LCD zeigt die Kontraststärke der LCD Anzeige an. 0-9 wobei 0 keine Anzeige ist.

Mit all diesen Einstellmöglichkeiten solltet ihr nun in der Lage sein eueren Godoxblitz wie ihr es wollt verwenden zu können.


 Zu letzt noch der Unterschied zwischen dem Godox TT685 und V860II.
Dieser liegt in der Stromversorgung.
Der TT685 kann mit 4 AA Batterien/Akkus oder dem Powerpack PB 960 von Godox verwendet werden.
Der V860II hingegen verwendet einen Li-Ion Akku mit höherer Spannung was ihm eine viel schnellere Wiederaufladezeit von 1,5sek bei 1/1 Leistung ermöglicht. Beim TT685 nur 2,6sek bei 1/1.



Um diesen nicht zu verpassen denkt dran auf der Seite oben rechts den Follow Knopf zu drücken um es nicht zu verpassen.

Kommentare:

  1. Hallo Fabian,
    tolle Arbeit,
    Vielen Dank für den Interessanten und sehr lehrreichen Beitrag.
    Ich glaube da haben viele drauf gewartet.
    Gruß
    Thomas

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fabian,

    ich finde es klasse wie Du Dir Mühe gibtst und wirklich alles schön erklärst!

    Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  3. Super, Danke. Dennoch bin ich nicht in der Lage bisher die Brennweite einzustellen. Hänge hier auf 14mm fest. Da geht überhaupt nix. Hat jemand nen Tipp?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei 14mm ist die Streuscheibe nicht richtig drin. Das verhindert das du zoomen kannst.

      Löschen
  4. Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, du hast mir einige Hürden genommen

    AntwortenLöschen